Barnim-Atlas Lebensraum im Wandel

Art.Nr.:
978-3-946815-00-6
Lieferzeit:
ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage (Ausland abweichend)

Barnim-Atlas. Lebensraum im Wandel
Eine Ökosystembasierte Betrachtung des Barnims zum Wohle der Menschen


Inhalt
Der Barnim-Atlas trägt eine Fülle von zum Teil völlig neuen Daten zusammen, die neue Blickwinkel auf den Barnim in Nordostbrandenburg eröffnen. Karten, Texte und eine große Zahl von Fotos zur Geschichte, zur menschlichen Entwicklung und zur Natur verdeutlichen, wie das Wohlergehen der Menschen vom Zustand der Natur abhängt. 
Der Atlas macht klar, dass die Beschäftigung mit Natur und Naturschutz nicht allein eine Angelegenheit für Spezialisten ist. Vielmehr geht es alle Bürgerinnen und Bürger an, in welcher Umwelt sie leben. Eine wichtige Frage, die in diesem Atlas bearbeitet wird, betrifft den Klimawandel und was er für den Landkreis und seine Natur bedeuten wird. Nach dem heißen Dürre-Sommer 2018 ist die Herausforderung vielleicht für noch mehr Menschen greifbarer geworden. Wie wir mit der Natur umgehen, bestimmt ganz direkt, wie heiß es wird, wie viel Wasser zur Verfügung steht, ob wir Nahrungsmittel produzieren können und ob wir uns erholen können. 
Der Landkreis Barnim mit seiner natürlichen Ausstattung ist Lebensraum für seine Mitmenschen, den sie mit unzähligen anderen Arten teilen. Im modernen Naturschutz geht es nicht mehr darum, ein paar Landschaftsrelikte mit besonderen Tier- und Pflanzenarten wie im Museum zu bewahren, sondern es geht um nichts weniger als die Funktionstüchtigkeit der Ökosysteme – auch damit diese uns Menschen tragen und versorgen. 

Was bestimmt unsere Lebensqualität wirklich? Welche Ökosystemleistungen wollen wir genießen? In welcher Natur wollen wir leben? Der Atlas regt an, dass Barnimerinnen und Barnimer, Landnutzer, Planer und Entscheider dies deutlich intensiver diskutieren und aushandeln.


Inhaltsverzeichnis

Der Lebensraum: Landkreis Barnim 

Besiedlung und Siedlungsentwicklung
Kulturhistorische Spuren der Siedlungsgeschichte 
Ausbau menschgemachter Infrastruktur 
Territoriale Gliederung, Ordnung und Planung 
Einwohnerzahl und Bevölkerungsdichte 
Lebensraum im Wandel  

Das Fundament: Klima, Boden, Wasser  

Ein eiszeitlich geprägter Naturraum 
Gemäßigtes, sich wandelndes Klima  
Kleinräumige Differenzierung des Mikroklimas 
Vorherrschende Böden 
Wasserhaushalt und -speicherung    
Reichstrukturierte (Kultur-) Landschaft  

Die Natur: Ökosysteme, die uns versorgen  

Wälder 
Feuchtgebiete und Gewässer 
Offenlandsysteme: Grünland und Äcker 
Kleinteilige Ökosysteme in Offenland und Siedlungsräumen  
Ökosystemleistungen: Angebote der Natur
 
Unser Wohlstand und Stressfaktoren für die Natur  

Wohn- und gewerbliche Entwicklung  
Mobilität: Verkehrsaufkommen und -infrastruktur 
Bereitstellung und Transport von Energie 
Nutzbarmachung und Nutzung der Gewässer
Nahrung, Futter und Ertrag aus der Landwirtschaft 
Forstwirtschaft
Ökosysteme unter Druck: eine stark beanspruchte Landschaft muss sich im Klimawandel behaupten  

Schutz unserer Lebensgrundlagen  

Schutzgebiete für Natur und Landschaft 
Europäisches Schutzgebietsnetz Natura 2000: Fauna-Flora-Habitat-Schutzgebiete und Vogelschutzgebiete 
Großschutzgebiete: Naturpark, Biosphärenreservat und Nationalpark  
Scheiternder Naturschutz in der Agrarlandschaft am Beispiel des Fauna-Flora-Habitat-Schutzgebiets Weesower Luch 
Landschaftsbezogene Planung als Instrument des Natur- und Landschaftsschutzes 
Ökosystembasierte Landschaftsrahmenplanung – ein möglicher neuer Weg mit ehrgeizigen Zielen  

Ein Blick in die Zukunft

Die Vision: eine ökosystembasierte nachhaltige Entwicklung im Barnim

 

 


Herausgeber

Prof. Dr. Pierre Ibisch ist Ökologe und Professor für Naturschutz der Hochschule für nachhaltige Entwicklung, wo er am Fachbereich für Wald und Umwelt das Zentrum für Ökonik und Ökosystemmanagement leitet. Er lebt seit 15 Jahren im Barnim und beschäftigt sich neben vielerlei internationalen Projekten in Lehre, Forschung und privat eingehend mit der Natur vor der Haustür. 

Judith Kloiber ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Ökonik und Ökosystemmanagement tätig. Als Absolventin des Masterstudiums Nachhaltiges Tourismusmanagement berät und bearbeitet sie fachübergreifende Projekte mit Schwerpunkt Regionalentwicklung und Naturschutz. Seit 12 Jahren lebt sie in Eberswalde, von wo aus sie den Barnim weitgehend erkundet hat.    

Monika T. Hoffmann hat an der HNE Eberswalde ihren Bachelor (IFEM) und Master (FIT) mit dem Focus auf geographische Informationssysteme (GIS) und Naturschutz absolviert. Für das Zentrum für Ökonik und Ökosystemmanagement erstellt sie im Rahmen globaler und regionaler Projekte GIS-basierte Analysen und Visualisierungen für den Schutz unserer Ökosysteme.


Bibliografie

Prof. Dr. Pierre Ibisch / Judith Kloiber / Monika T. Hoffmann

Barnim-Atlas. Lebensraum im Wandel
Eine Ökosystembasierte Betrachtung des Barnims zum Wohle der Menschen

Auflage: Neuerscheinung, November 2018
Einband: Softcover
Abbildungen/Fotos: mit zahlreichen Karten, Fotos und weiteren Abbildungen
Format: 29,7 x 42,0 cm
Seiten: 92
Beilagen: 2 Folien
ISBN: 978-3-946815-00-6
Geb. Ladenpreis: 30,00 € (D)
Verlag: Verlagsbuchhandlung Ehm Welk


 

Shoplösung by Gambio.de © 2015