Neues aus dem Dorf am Rande der großen Welt

Art.Nr.:
9783943487565
Lieferzeit:
ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage (Ausland abweichend)
10,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Neues aus dem Dorf am Rande der großen Welt. Uckermärkische Geschichten aus dem wahren Leben

 

Inhalt
Hans-Joachim Stahl schildert bewegende uckermärkische Lebensschicksale, stellvertretend für ganze Generationen. Es sind die Menschen- und Lebensbilder einer ländlichen Welt, die sich am Rande der großen Welt ereignet haben und dennoch nachhaltig vom Atem der Geschichte geprägt wurden. In lebendigen Zeitzeugnissen kommen ehemalige oder heutige Uckermärker zu Wort, die gemeinsam mit dem Autor noch einmal die schicksalsreiche Vergangenheit Revue passieren lassen.
Entstanden sind zutiefst ergreifende und sehr persönliche Vermächtnisse der uckermärkischen Zeitgeschichte.


Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Versehentlich erschossen
Zwei Uckermärker reisen nach Bayern
Wie man weint, habe ich vergessen
Der Brand im Schloss Boitzenburg
Der Koffer
Der gestohlende Sieg
Ein Lebensalltag in Boitzenburg im Oktober 1937
Rezepte
Bilderreise
 

Autoren
Hans-Joachim Stahl erlernte nach der zehnklassigen polytechnischen Oberschule den Beruf eines Binnenfischer-Teichwirts und studierte Agrarökonomie sowie Volkswirtschaft. Fast 20 Jahre lang gestaltete er als Bürgermeister und Amtsdirektor in der Gemeinde Boitzenburg/Uckermark aktiv die Entwicklung der Region mit. Seit 2006 ist er im Ruhestand und widmet sich seitdem seiner Familie. Er begleitet als fach- und sachkundiger Führer Touristen und Einheimische durch die Geschichte und Gegenwart des Schlosses Boitzenburg und seiner Umgebung. Eine seiner Passionen ist die Erforschung der jüngeren Schlossgeschichte. Seit 2010 verfasst Hans-Joachim Stahl Regionalpublikationen und ist u. a. Mitautor des Buches: Bluhm, Heydebrand, Stahl; Schloss Boitzenburg in der Uckermark. Geschichte und Gegenwart. Die Publikation wurde 2013 mit dem Adolf-Stahr-Preis ausgezeichnet.
Nach dem Erfolg seines belletristischen Debüts: „Ein Dorf am Rande der großen Welt“ erschien 2014 der Fortsetzungsband: „Neues aus dem Dorf am Rande der großen Welt“. 2015 erscheint in der Reihe Lebensbilder der nun vorliegende 3. Band der bewegenden, uckermärkischen Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Monika Brachmann, 1944 geboren, lebt und arbeitet in der Uckermark und in Berlin. Schon früh zeigten sich die Neigungen der Künstlerin zur schöpferischen Tätigkeit, zum Malen und Zeichnen. Unterstützt von ihrem Großvater unternahm sie erste künstlerische Versuche zwischen den Trümmerfeldern der Nachkriegszeit. Auf Wunsch der Eltern erlernte Monika Brachmann zunächst einen Handelsberuf, und war einige Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Nebenbei gab sie aber die Kunst nicht auf, sondern bildete sich autodidaktisch weiter. Wolfgang Brachmann, den sie 1964 heiratete, förderte von Anfang an die künstlerische Begabung seiner Frau. Sie konnte nun umfangreiche Kunst- und Malereistudien absolvieren, zuletzt als Meisterschülerin bei Professor Hermann Bachmann in Berlin. Zunächst als Dozentin tätig, widmet sich Monika Brachmann heute ausschließlich der eigenen Arbeit, die sie seit 1978 in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen zeigt. Im malerischen Werk von Monika Brachmann lassen sich drei motivische Hauptgruppen unterscheiden: Figurenbilder, Still-leben und Landschaften. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet Monika Brachmann in der Uckermark. Ihre neue Heimat, stellt sie in den Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens. Monika Brachmanns leuchtende Palette zeichnet in klaren, flächig eingesetzten Farben grandiose Landschaften. Sie spürt den faszinierenden Kolorationen nach, wie sie sich in Hügeln, Feldern, Alleen und Seen zu einem Konvolut seelenbetörender Schönheit vereinen. 
Brachmanns Bilder sind Lebensgleichnisse, Wahrheit und Utopie zugleich, und so ist die Uckermark eigentlich die ganze Welt en miniature. Eine Welt, die jedes Auge lust-
voll bereisen sollte. Umfangreiche Informationen zum Leben und zum künstlerischen Werk von Monika Brachmann finden Sie unter: www.monika-brachmann.de.



Bibliografie
Seiten: 236 S.
Abbildungen, Fotos, Illustrationen: mit zahlreichen Grafiken von Monika Brachmann
Einband: Paperback
Auflage: 1
Sprache: Deutsch
Format: 14,8 x 21,0 cm
Reihe: Lebensbilder
Hinweis: Großdruck
ISBN: 978-3-943487-56-5
Verlag: Verlagsbuchhandlung Ehm Welk 



Weitere Publikationen des Autors
Hans-Joachim Stahl: Ein Dorf am Rande der großen Welt. Uckermärkische Geschichten aus dem wahren Leben
ISBN 978-3-943487-57-2

Hans-Joachim Stahl: Neues aus dem Dorf am Rande der großen Welt. Uckermärkische Geschichten aus dem wahren Leben
ISBN 978-3-943487-56-5


Hans-Joachim Stahl: Begegnungen im Dorf am Rande der großen Welt. Uckermärkische Geschichten aus dem wahren Leben
ISBN 978-3-943487-54-1

Beatrix Bluhm, Detlef von Heydebrand, Hans-Joachim Stahl: Schloss Boitzenburg in der Uckermark
ISBN 978-3-943487-55-8

 
Shoplösung by Gambio.de © 2015